www.online-roman.de       www.ronald-henss-verlag.de
Kurzgeschichte Kurzgeschichten

Hunger!

© Lionne Berger


Eine Stunde nach der abendlichen Fütterung steht die Katze vorm Kühlschrank und schreit laut und jämmerlich.
Mensch sagt nein.
Katze schreit weiter. Mensch erklärt ihr (mühsam beherrscht), warum sie nicht schon wieder Futter haben kann.
Katze schreit weiter.
Mensch sagt sehr laut und deutlich nein.
Die Nachbarn klopfen an die Wand.
Katze ignoriert Mensch und schreit weiter laut und jämmerlich nach Futter.
Mensch brüllt nein.
Die Nachbarn klopfen stärker an die Wand.
Der Mensch beschließt, die Katze zu ignorieren und geht ins Bad, um sich die Zähne zu putzen. Als er den Mund ausspülen will, springt die Katze ins Waschbecken und schreit laut und .... etc. Mensch spuckt die Zahnpasta auf die Katze.
Die Katze jagt fauchend über Hemd und Gesicht auf den Kopf des Menschen, um von dort aufs Badezimmerregal zu springen. Dabei hinterlässt sie Risse und weiße Spuren auf seinem Hemd und Risse und rote Spuren auf seinem Gesicht und Kopf.
Mensch bekommt Schreikrämpfe höherer Phonstärke.
Die Nachbarn schlagen gegen die Wand und zetern Ruhe, sonst rufen wir die Polizei.
Mensch kippt der Katze Wasser über den Kopf, woraufhin sie kurzfristig vom Schreien abgelenkt ist und stattdessen spuckt und faucht und geht das Jodfläschchen suchen.
Das Telefon klingelt schrill.
Mensch geht ans Telefon, zeigt diesem seine Zähne und sagt sehr freundlich: Guten Abend, Herr Vorstandsvorsitzender.
Eine tropfende Katze läuft dem Mensch hinterher und schreit laut und jämmerlich nach Futter.
Mensch schreit: Verdammt, halt´s Maul. Der Gegenüber legt auf und die Katze schreit weiter.
Mensch schleudert erreichbare Gegenstände nach der Katze.
Als kluges Wesen flüchtet sich die Katze an einen Ort, den Mensch nicht erreichen kann, nämlich nach ganz hinten auf den antiken Wohnzimmerschrank und schreit weiter.
Wurfgeschosse (Tasse, Flasche, Blumenkübel) machen Bombenkrater in das antike Exmöbelstück anstatt in die Katze.
Es klingelt.
Erbtante Magda steht vor der Tür und säuselt: Hallo, Liebling, ich bin mit meinem neuen Freund zusammengezogen, werde ihn nächste Woche heiraten und wollte meinen Wohnzimmerschrank wieder abholen kommen.
Mensch zuckt unkontrolliert, gibt gurgelnde Laute von sich und stürzt zu Boden.
Tante Magda ruft das Rote Kreuz.
Mensch wird hektisch abtransportiert ("beatmen" "ich habe noch immer keinen Puls"... ) und Tante Magda füttert die kurz vor dem Hungertod stehend… äh, schreiende Katze.
Zwei Tage später:
Tante Magda erbt die Katze von ihrem verstorbenen Neffen.
Zwei Wochen später:
Eine Stunde nach der abendlichen Fütterung steht die Katze vorm Kühlschrank und schreit laut und jämmerlich ...


Eingereicht am 10. März 2005.
Herzlichen Dank an den Autor / die Autorin.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors / der Autorin.


»»» Kurzgeschichten: Humor, Satire, Persiflage, Glosse ... «««
»»» Kurzgeschichten: Überblick, Gesamtverzeichnis «««
»»» HOME PAGE «««