www.online-roman.de       www.ronald-henss-verlag.de
Kurzgeschichte Kurzgeschichten

Zukunftsvisionen

© Belinda Fuchs


Wir schreiben das Jahr 2020.
In Amerika ist Arnold "The Terminator" Schwarzenegger inzwischen Präsident. Um seinem österreichischen Image zu entsprechen, hat er seine Armeen gegen China, Rußland und Deutschland in den Krieg geführt. Da die Amis aber von Geographie keine Ahnung haben, sind die nach China entsandten Truppen im Kongo gelandet und haben sich dort im Dschungel verlaufen.
Die nach Deutschland entsandten Truppen sind in Holland gelandet und werden seither als vermißt gemeldet. Der letzte Funkspruch lautete: "The German girls are wonderful and the cigarrettes are great." Möglicherweise liegen diese Truppen zugekifft in irgendwelchen dunklen holländischen Gassen.
Die nach Rußland entsandten Truppen haben ihr Ziel fast erreicht. Allerdings hängen sie im Archipel Gulag fest und sind erstmal auf Eis gelegt.
In Deutschland wird die Mautgebühr endlich kassiert. Die Mitglieder von "Small Collect" (ehemals Tall Collect) sitzen in kleinen Hütten auf den Autobahnen und kassieren mittels einer Schranke von den Autofahrern das Geld.
Den Rauchern geht es besser denn je! Eine Schachtel Zigaretten kostet nur noch 50 Cent. Die Wirtschaftsbosse haben nämlich bemerkt, dass nach der letzten Erhöhung der Zigarettensteuer (1 Schachtel kostete danach 20 Euro) kein Mensch mehr in Deutschland Zigaretten gekauft hat. Daraufhin brach die Wirtschaft zusammen und die Krankenkassen meldeten Konkurs an.
Somit haben die Raucher die Deutsche Wirtschaft gerettet.
Hartz IV wurde von Hartz XX abgelöst - allerdings sind schon wieder neue Reformen im Gespräch.
Auch im Computerbereich hat sich etwas geändert. Microsoft hat nun ein Programm, das sämtliche Microsoft-Programm-Fehler behebt. Es ist das Stop-Microsoft-Programm und wurde von Apple und Hewlett Packard entwickelt.
Im Bundestag wurden die Grünen von den Grauen abgelöst, da es keine schützenswerte Umwelt mehr gibt. Das Konzept der Grauen sieht vor, dass sie in den nächsten 2 Jahrhunderten das komplizierte deutsche Steuerrecht reformieren wollen. Natürlich geht das nur in Zusammenarbeit mit den Erleuchteten, einer bisher im Untergrund tätigen Partei, die sich jetzt geoutet hat. Die Erleuchteten (bisher bekannt unter dem Namen "Illuminati") ist als eine Art Arbeitgeberpartei zu verstehen, die jedoch keine Arbeit zu vergeben hat. Sie haben inzwischen die Weltherrschaft erfolgreich an sich gerissen.
Im Jahre 2030 ist Big Brother zur Institution geworden. Aus dem Big-Brother Container wurde ein Big-Brother Haus, daraus wurde das Big-Brother Dorf. Nach dem großen Erfolg der Big-Brother Stadt entschied man sich jetzt, zwei Bundesländer zu Big-Brother-Bundesländer zu machen. Die Wahl fiel auf Hessen und Rheinland-Pfalz. Diese beiden Bundesländer wurden aufgrund ihres merkwürdigen Verhaltens in der Karnevalszeit ausgewählt. Laut neuesten Berichten besteht kein Unterschied im Verhalten der jetzigen Bewohner zu den Bewohnern des in der Jahrhundertwende ausgestrahlten Big-Brother-Hauses.
Die USA werden noch immer vom Größenwahn beherrscht, haben aber aus den Misserfolgen früherer Weltherrschaftsversuche gelernt. Diese rührten aus der Unkenntnis der geographischen Lage der von ihnen zu besetzenden Länder. Inzwischen muss jeder amerikanische Bürger mittels eigens dafür angefertigten Computerprogrammen die Weltkarte erlernen. Leider hat man bei den (Microsoft) Programmen die Angabe der Himmelsrichtungen vergessen, so dass die vom US Präsidenten in den Kongo entsandten Truppen in Österreich einfielen, wo sie von der österreichischen Feuerwehr niedergestrahlt wurden.
Der Bundesarbeitslosentreff (früher auch bekannt als Arbeitsamt bzw. Arbeitsagentur) erfreut sich zunehmender Beliebtheit und wurde jetzt auf ganz Europa ausgedehnt. Nur Polen erlebte als einziges europäisches Land einen ungeahnten Aufschwung. Viele Deutsche arbeiten jetzt in Polen als Hilfsarbeiter in der Automobilbranche. Schließlich muss ja irgendwer die eingestanzten Fahrgestellnummern wegfeilen.
Die Politiker streiten sich noch immer darum, ob sie ihre Nebenjobs (wie Bundestagsabgeordneter, Bundestagspräsident oder Bundestagssprecher) nun angeben müssen oder nicht. Allerdings ist bei diesen Streitgesprächen bald ein Ende abzusehen. Man wird sich dahingehend einigen, dass es sich bei den im Bundestag absolvierten Dienststunden um geringfügige Tätigkeiten handelt, die anmeldungs- und steuerfrei sind.
Auch eine neue Rentenreform gibt es, die Nullgarnix-Rente. Jeder Arbeitnehmer muss sich nun privat versichern, da der Staat keine Zuschüsse mehr geben kann, weil er pleite ist. Es war schließlich nicht abzusehen, dass die komplette Baby-Boomer-Generation so früh (mit 65 Jahren) in Rente gehen würde. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll noch in diesem Jahr das Rentenalter von 65 auf 75 Jahre aufgestockt werden.
Nachdem die Streitigkeiten um die Fußballspiele eskalierten, einige Schiedsrichter wegen Morddrohungen ihr Amt niederlegten und Fußballspieler verprügelt wurden, kam man überein, das Fußball-Bestechungs-und-Spekulations-Spiel zu vereinfachen. Der Ausgang eines Fußballspiels wird nicht mehr (wie früher) von nur einzelnen Personen bestimmt. Im Internet kann sich nun jeder bei Fuß-bey das Recht ersteigern den Ausgang eines Fußballspiels zu bestimmen.
Im Jahre 2040 gibt es in Deutschland und Europa nur noch sehr wenige junge Menschen. Die geburtenschwachen Jahrgänge machen sich bemerkbar.
Die Mitglieder des Methusalem-Komplotts, vor dem uns Frank Schirrmacher im Jahre 2004 schon gewarnt hat, haben jetzt die Weltherrschaft an sich gerissen. Die Politiker waren in ihrer Frage, ob das Rentenalter auf 85 Jahre heraufgesetzt werden sollte, zu langsam. Das neue Gesetz konnte nicht mehr durchgesetzt werden.
Die "Methusalemer" haben sich im Internet manifestiert und regieren von dort die Markt- und Weltwirtschaft.
Erdöl gibt es inzwischen nicht mehr. Das macht aber nichts, weil die "Methusalemer" mit ihren atombetriebenen Rollstühlen nicht auf fossile Brennstoffe angewiesen sind.
Fortsetzung folgt!



Eingereicht am 16. Mai 2005.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.



Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unsere Autorin / unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.

»»» Kurzgeschichten: Humor, Satire, Persiflage, Glosse ... «««
»»» Kurzgeschichten: Überblick, Gesamtverzeichnis «««
»»» HOME PAGE «««