Abenteuer im Frisiersalon. Kurzgeschichten aus dem Internet. Edition www.online-roman.de  Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken.  160 Seiten 10 Euro ISBN 3-9809336-0-1
ISBN 3-9809336-0-1

www.online-roman.de       www.ronald-henss-verlag.de
haarige Kurzgeschichten Haar Haare Frisur Friseur Friseurgeschichte Friseurgeschichten Kurzgeschichte

60 Jahre und kein bisschen kürzer

© Conny Claussner


Er hatte schlecht geschlafen. Schwarze Augenränder verrieten, dass er auch zu viel gearbeitet hatte. Missmutig stand er vor dem großen Badspiegel. Er hatte kaltes Wasser über sein Gesicht laufen lassen. Kaum Falten prägten seine schönen männlichen Züge. Darauf war er besonders stolz. Denn Morgen wurde er 60 Jahre alt. Er ordnete seine langen schwarzen Haare, die wirr und zerzaust in seine Stirn hingen. Oben waren sie schon sehr licht. Und der kreisrunde Haarausfall wurde immer größer. Das ärgerte ihn sehr. Er kämmte was noch übrig war geschickt über die kahle Stelle.
Aber im Nacken waren sie noch dicht und lang. Er dachte verbittert "Wenn nur alle meine Haare noch so schön dicht wären!" Da fiel ihm wieder ein, heute hatte er ja einen Friseurtermin. Färben und Spitzen schneiden. Er sah die grauen Strähnen, die sein Alter verrieten durch die pechschwarzen Haare schimmern.
Bernd saß wenig später entspannt in dem großen weichen Ledersessel seines Friseursalons.
Die nette kleine Friseurin, die Babara hieß, kam auch gleich auf ihn zu. "Na kommen Sie Herr Fabian."
Nun wusch sie seine Haare, mit einer extra Massage auf dem Kopf. Bernd mochte die kleine zierliche Frau. Sie hatte sanfte Hände. Und seit 20 Jahren schnitt sie seine Haare. "Heute Färben und Spitzen schneiden?", fragte sie dienstbeflissen.
Bernd überlegte während der Kopfmassage. "Eigentlich könnte ich meine Haare einmal abschneiden lassen ganz kurz, schließlich werde ich Morgen 60 Jahre und da sollte die Langhaarzeit doch vorbei sein." Außerdem würde ihn interessieren, wie seine Frau dar rauf reagieren würde, ob die sich freuen würde, wenn er endlich kurze Haare hätte.
Die Haare waren eingefärbt und Barbara holte ihm einen Kaffee. Sie räumte auf und sah ihn mit einem Lächeln an. "Na, Herr Fabian, Sie bedrückt doch was"?
Wie gut sie ihn kannte, war ja logisch nach der langen Zeit.
Bernd begann umständlich ein Gespräch "Ich werde Morgen 60."
"Oh, das hätte ich nicht gedacht, habe Sie viel jünger geschätzt, so Mitte 50", meinte Barbara. Bernd lächelte zufrieden.
"Ich will meine Haare heute kurz haben .Sie sollen alles abschneiden".
Barbara lächelte nicht mehr. "Warum denn das?. Seit 20 Jahren schneide ich nun Ihre Haare, sie sehen immer so gut aus. Lange Haare stehen Ihnen doch. Warten Sie, Herr Frank, ich komme gleich wieder".
Barbara holte einen Laptop und eine Digitalkammera. "Ich werde Ihnen mal was zeigen Herr Frank"
Nach dem Färben, machte sie ein Foto von Bernd, das sie dann in den Laptop einscannte. Dann ließ sie ein Fotomontageprogramm ablaufen, wie er wohl mit kurzen Haaren aussehen würde.
Bern erschrak. "Ich habe ja einen Eierkopf."
"Sag ich doch", stelle die Friseurin lächelnd fest. "Kurze Haare ist nichts für Sie"
"Also gut, Sie haben ja Recht", lenkte Bernd ein. "Machen Sie meine Haare, so wie immer."
Bernd sah nun so aus wie immer, frisch gefärbte Haare schön geschnitten. Sie hingen immer noch lang und glänzend in den Nacken. Zu Hause wurde er mit Freuden empfangen. Seine Frau umarmte ihn stürmisch und fasste zärtlich in seine langen Nackenhaare. "Was hast du denn?", fragte Bernd besorgt seine Frau. Das hatte sie schon lange nicht mehr gemacht. Sie sah ihn tief in die Augen und spielte mit langen Strähnen seiner Haare.
"Ich hatte schon Angst, du lässt heute deine Haare abschneiden weil du Morgen 60 wirst. Ich liebe doch deine langen Haare so."
Bernd lachte laut auf, nahm seine Frau in die Arme. "Aber Schatz, das ist doch kein Grund, bloß weil ich 60 werde, lass ich doch meine Haare nicht abschneiden. So lange ich noch welche auf dem Kopf habe bleiben die lang."



Eingereicht am 18. Januar 2005.
Herzlichen Dank an den Autor / die Autorin.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors / der Autorin.

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor / unsere Autorin ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.
»»» "Haarige" Kurzgeschichten «««
»»» Kurzgeschichten: Überblick, Gesamtverzeichnis «««

»»» HOME PAGE «««


www.online-roman.de       www.ronald-henss-verlag.de
haarige Kurzgeschichten Haar Haare Frisur Friseur Friseurgeschichte Friseurgeschichten Kurzgeschichte